Christian Andreas Versicherungsmakler Rastatt in Versicherungen
Informationen für junge Familien
Name:
E-Mail:
Fragen:

Privathaftpflichtversicherung

Privathaftpflichtversicherung

Wer anderen Schaden zufügt

Auch ein leichtes Versehen wie z.B. ein Vorfahrtsfehler beim Fahrradfahren oder eine unachtsam weggeworfene Zigarette kann Folgeschäden in Millionenhöhe verursachen. Insbesondere, wenn Per­sonen zu Schaden kommen, können die Schadensersatzforderungen den finanziellen Ruin des Verursachers bedeuten. Eine Begrenzung nach oben gibt es nicht. Die private Haft­pflichtversicherung ist ein Muss für jedermann.

zum Tarif-Rechner
Dieser Service wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

Eltern brauchen die Haft­pflicht besonders

Eltern brauchen die Haftpflicht besonders

Kinder können die Folgen ihres Handelns noch nicht so gut einschätzen wie Erwachsene – öfter mal geht deshalb beim Ballspiel eine Scheibe zu Bruch, bei wilden Fahrradjagden in der Spielstraße gibt es nicht selten Kratzer und Dellen an geparkten Autos. Eltern sind gesetzlich zur Aufsicht über ihre Kinder verpflichtet. Das kann im Ernstfall teuer werden. Nach § 832 des Bürgerlichen Gesetzbuchs... [ mehr ]


Familien brauchen den richtigen Versicherungsschutz

Familien sind oft falsch versichert. Experten empfehlen Eltern mit Kindern mindestens eine private Haft­pflichtversicherung und eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung, zusätzlich am besten eine echte Berufsunfähigkeitsversicherung mindestens für den Hauptverdiener und einen guten Invaliditätsschutz für die Kinder. Keinesfalls dürfen Familien auf eine Privathaftpflichtversicherung verzichten - den vollen S... [ mehr ]


Kinder brauchen Unfallschutz

Kinder brauchen Unfallschutz

Mehr als 35.000 Kinder verunglücken jährlich im Straßenverkehr. Auf dem Weg zur Schule sind Kinder und Jugendliche zwar gesetzlich unfallversichert. Bei Freizeitunfällen bietet aber nur ein privater Unfallschutz finanzielle Sicherheit. Darauf weist jetzt der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt bei Hamburg hin, der die Interessen der deutschen Versicherungskunden vertritt. Gerade für Kinder ist... [ mehr ]


Welche Policen brauchen junge Familien?

Welche Policen brauchen junge Familien?

Wer eine Familie gründet, übernimmt Verantwortung – auch finanziell. Einige Versicherungen sind für junge Familien besonders wichtig. Dazu gehören Privathaftpflicht und Risiko­lebens­ver­si­che­rung, aber auch ein guter finanzieller Schutz bei Berufsunfähigkeit. Die private Haft­pflichtversicherung kommt für alle Schäden auf, die man Dritten unabsichtlich zufügt. Und die können ins Geld gehen &nda... [ mehr ]


Junge Familie braucht Risikoschutz

Wenn man eine Familie gründet, übernimmt man finanzielle Verantwortung. Wichtig für junge Familien ist eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung, aber auch ein ausreichender Schutz bei Berufsunfähigkeit. Dass ein Elternteil frühzeitig verstirbt, ist niemandem zu wünschen, aber nicht völlig ausgeschlossen. Wichtig ist deshalb eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung. Die Risiko­lebens­ver­si­che­rung zahlt im Todesfall eine h... [ mehr ]


Familien müssen richtig geschützt sein

Familien sind oft ungenügend versichert. Experten empfehlen Eltern mit Kindern mindestens eine private Haft­pflichtversicherung und eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung, zusätzlich am besten eine echte Berufsunfähigkeitsversicherung und einen Invaliditätsschutz für die Kinder. Familien sollten keinesfalls auf eine Privathaftpflichtversicherung verzichten – den vollen Schutz gibt es ab rund 50 Euro im Ja... [ mehr ]


Trennung vom Partner - und die Versicherungen?

Nach einer Trennung vom Lebenspartner denkt man nicht gleich an die gemeinsamen Versicherungen, dennoch gilt es einiges zu beachten. Häufig ist einer der früheren Partner beispielsweise in der Privathaftpflicht des andern mitversichert. Die Mitversicherung in der Haft­pflicht endet bei Eheleuten mit einer rechtskräftigen Scheidung, bei unverheirateten Lebenspartnern schon dann, wenn der oder die Mi... [ mehr ]


Wer bekommt das Sorgerecht für die Kinder?

Bei einer Trennung gibt es häufig Streit um den Nachwuchs. Grundsätzlich sieht das Gesetz nach der Trennung der Eltern ein gemeinsames Sorgerecht vor, denn mit Blick auf die Entwicklung der Kinder sollen beide Elternteile weiter regen Kontakt mit ihnen pflegen. Will ein Elternteil das alleinige Sorgerecht, kann er das nur durch Gerichtsbeschluss durchsetzen. Das Familiengericht wird sich daran o... [ mehr ]


 
Schließen
loading

Video wird geladen...