Christian Andreas Versicherungsmakler Rastatt mit Versicherungen
Informationen zur Unfall­ver­si­che­rung
Name:
E-Mail:
Fragen:

Unfall­ver­si­che­rung

Unfallversicherung

Für Nichtberufstätige besonders wichtig

Hat der Versicherte zum Zeitpunkt des Unfalls ein bestimmtes Lebensalter überschritten (meist 65 oder 70 Jahre), leisten viele Versicherer statt der Einmalzahlung eine lebenslange Unfallrente.

Die Unfall­ver­si­che­rung gibt es schon für einen wesentlich geringeren Monatsbeitrag als eine Berufs­unfähig­keitsversicherung. Aus gutem Grund: Sie zahlt nur bei Gesundheitsschäden, die durch einen Unfall verursacht wurden. Doch 90 Prozent aller Fälle von Berufs­unfähig­keit gehen nicht auf Unfälle zurück.

zum Tarif-Rechner
Dieser Service wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

Unfall­ver­si­che­rung am besten mit progressiver Leistung

Alle 4 Sekunden passiert in Deutschland ein Unfall mit Per­sonenschaden - drei Viertel davon im Privatleben. Die gesetzliche Unfall­ver­si­che­rung zahlt nur bei Unfällen während der Arbeit, in der Schule oder auf dem direkten Weg dorthin. Eine private Unfall­ver­si­che­rung schützt zusätzlich auch bei Unfällen im Haushalt, im Straßenverkehr, beim Sport und auf Reisen. Je nach Vertragsvereinbarung zahlt ... [ mehr ]


Schützen Sie Ihre Kinder mit einer Unfall­ver­si­che­rung

Schützen Sie Ihre Kinder mit einer Unfallversicherung

Jetzt im Sommer sind Ihre Kinder besonders unfallgefährdet. Wenn Sonne und Wärme locken, wollen Kinder und Jugendliche auf eigene Faust die Welt erkunden – schwere Spiel- oder Verkehrsunfälle mit bleibenden Gesundheitsschäden sind oft die Folge. Die gesetzliche Unfall­ver­si­che­rung greift nur im Kindergarten, während der Schule oder auf dem direkten Weg dorthin und zurück. Gegen die weitaus häufiger... [ mehr ]


Geschützt bei Freizeitunfällen

Wenn das Tageslicht dämmrig wird das Herbstlaub Straßen und Wege rutschig macht, kommt es verstärkt zu Unfällen - nicht nur im Straßenverkehr, sondern auch bei Freizeitsportlern wie Radlern, Skatern oder Nordic Walkern. Gerade junge und aktive Menschen sind besonders häufig betroffen. Die gesetzliche Unfall­ver­si­che­rung zahlt allerdings nur, wenn man während der Arbeit oder Schule oder auf dem Weg ... [ mehr ]


Kinder brauchen Unfallschutz

Kinder brauchen Unfallschutz

Mehr als 35.000 Kinder verunglücken jährlich im Straßenverkehr. Auf dem Weg zur Schule sind Kinder und Jugendliche zwar gesetzlich unfallversichert. Bei Freizeitunfällen bietet aber nur ein privater Unfallschutz finanzielle Sicherheit. Darauf weist jetzt der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt bei Hamburg hin, der die Interessen der deutschen Versicherungskunden vertritt. Gerade für Kinder ist... [ mehr ]


Unfall­ver­si­che­rung: Gute Produkte erkennen

Unfallversicherung: Gute Produkte erkennen

Wer sein Leben aktiv gestaltet, ist besonders häufig von Unfällen bedroht. Niemand denkt gerne daran, dass man schon als junger Mensch durch einen schweren Sport-, Urlaubs-, Arbeits- oder Haushaltsunfall auf Dauer eingeschränkt werden könnte. Im Vorteil ist im Ernstfall, wer eine Unfall­ver­si­che­rung besitzt und finanziell geschützt ist. Bei der Auswahl der richtigen Police aber nicht nur auf den Pr... [ mehr ]


Unfall­ver­si­che­rung zahlt ab 20 Prozent Invalidität

Unfallversicherer dürfen ihre Leistung davon abhängig machen, dass der Kunde durch einen Unfall zu mindestens 20 Prozent invalide wird. Eine solche Vertragsklausel benachteiligt weder Versicherte mit geringerer unfallbedingter Behinderung noch ist sie für den Durchschnittskunden überraschend. Das zeigt eine Entscheidung des Landgerichts Hamburg (Az. 306 S 23/09). Ein Mann hatte während einer ehr... [ mehr ]


Unfall­ver­si­che­rung schützt bei Crash auf der Piste

In jedem Jahr verunglücken tausende Skifahrer und Snowboarder schwer. Gerade junge und aktive Menschen sind besonders häufig von Wintersportunfällen betroffen. Die gesetzliche Unfall­ver­si­che­rung zahlt bei Freizeitunfällen nicht. Nur wer eine private Unfall­ver­si­che­rung besitzt, ist im Ernstfall finanziell geschützt. Eine gute Unfall­ver­si­che­rung muss nicht teuer sein, wenn man auf die Leistungen ach... [ mehr ]


Unfall­ver­si­che­rung mit starken Leistungen

Alle 4 Sekunden passiert in Deutschland ein Unfall mit Per­sonenschaden. Rund 75 Prozent dieser Unfälle geschehen im Privatleben. Die gesetzliche Unfall­ver­si­che­rung zahlt nur bei Unfällen während der Arbeit, in der Schule oder auf dem direkten Weg dorthin und zurück. Eine private Unfall­ver­si­che­rung schützt dagegen auch bei Unfällen beispielsweise im Haushalt, im Straßenverkehr, beim Sport und auf R... [ mehr ]


Verletzung beim Kicken auf dem Bolzplatz: Privater Unfallversicherer muss zahlen

Wenn man beim Fußballspielen auf einem unebenen Bolzplatz umknickt und sich schwer verletzt, muss der private Unfallversicherer zahlen. Der Unfallversicherer kann sich nicht darauf hinausreden, man hätte bestehendes Übergewicht in der Schadenmeldung nicht als Vorerkrankung angegeben. Das zeigt eine aktuelle Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm (20 U 05/07). Ein stark übergewichtiger Mann hat... [ mehr ]


 
Schließen
loading

Video wird geladen...